Die nächsten

TERMINE:

 

 

mittwochs

19:00 Uhr

Training

in Sarau

(Halle)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besucherzaehler

Vorankündigung:

 

Statistik 2013

Freundschafts- und Pokalspiele

Spiele 16
gewonnen 10
unentschieden 0
verloren 6
 
 
  Anzahl Spiele Tore
Aki 6  
Albert 1 3
Andi 1  
AP 7 1
Bachi 2  
Bernd K. 9  
Bernd T. 5 1
Boris 1  
Brenne 1  
Christian 12 9
Daniel 1  
Frank B. 1  
Frank H. 11  
Gerrit K. 1  
Gerrit S. 11  
Holzer 1  
Jaku 3  
Jan 7  
Jo 5  
Kalle 10  
Karsten 10 3
Kirsche 2  
Koecki 2  
Langer 3  
Lottner 1 1
Mattias 2  
Miele 1  
Möhre 3  
Moses 6  
Nils 2 3
Ole 2 2
Otto 6  
Peppi 4  
Rainer 3  
Ralf 6
Rolli 8  
Rudi 12 15
Schlacki 12 1
Schnulli 3 3
Spletti 10  
Stoffer 2 1
Talko 8 3
Tim 1  
Uwe 7 3
Volker 2  

Ü40 - Kleinfeld - Kreispokal

Spiele 5
Siege 3
Unentschieden 1
Niederlagen 1
  Anzahl Turniere Tore
AP 5
Bernd T. 4
Frank H. 5
Jan 5  
Kalle 5
Karsten 5 5
Ralf 5  2 
Uwe 5 1

Hallenturniere

Turniere 5
1. Platz 2
2. Platz 1
5. Platz 2
  Anzahl Turniere Tore
AP 3 2
Bachi 1 2
Bernd T. 4 3
Christian 2 3
Daniel E. 1 2
Frank H. 2 1
Gerrit S. 1 1
Jan 2  
Jo 2 1
Kalle 2 1
Karsten 1 4
Kirsche 1  
Moses 1  
Nils 2 14
Ole 1 2
Peppi 1 3
Ralf 2 1
Rudi 5 5
Schlacki 2 4
Talko 3 2
Tim 3  
Uwe 3 3
 

Jahresbericht 2013 von Ulli

Ein sensationelles Jahr neigt sich dem Ende.

Wird 2013 je zu überbieten sein?

 

Lassen wir zunächst die Zahlen sprechen.

Wir absolvierten insgesamt 45 Spiele. Hört sich sehr viel an, beinhaltet allerdings auch 4 Hallenturniere (24 Spiele) und die Ü-40-Kleinfeld-meisterschaft (5 Partien). Bleiben immer noch 16 „normale“ Spiele. Wir gewannen 10 und verloren 6 - bei einem Torverhältnis von 50:47. Mit dem guten Abschneiden bei der Kreismeisterschaft (Gruppen-dritter, insgesamt Platz 5 von 12) ändert sich das Torverhältnis auf 58:49. Jetzt noch die 24 Hallenspiele dazu: 18 Siege, 2 Remis und nur 4 Niederlagen ... ergibt 48:22 Tore. Zwei Turniersiege, ein 2. Platz und Rang 5 (von 12) bei der Hallenkreismeisterschaft des KFV OH werden nur schwer zu toppen sein. Immerhin trafen wir auf Mannschaften wie TSV Pansdorf (3:1), Oldenburger SV (1:4) und TSV Neustadt (0:0). Dadurch ergibt sich ein Endtorverhältnis von 106:71. Auf diese Zahlen können wir stolz sein.

 

Bei den Rasenbegegnungen kamen 45 Spieler zum Einsatz, bei den Hallenturnieren waren es 20 und mit den ca. 15 Akteuren, die nur die Trainingsabende nutzen, kommen wir auf 80 Altliga-Kicker, die sich im Laufe eines Jahres -mehr oder weniger- bewegen.

 

Die Torjägerkanone gewann Rudi Jeske (20) vor Nils Stenzel (14), Christian Klees (12) und Karsten Potuzak (12).

Einsatz-König 2013 wurde ebenfalls Rudi Jeske (36), knapp vor Bernd Thomsen (33), Christian Klees (33) und Frank Hetzel (29).

 

Bei den erwähnten ca. 80 Spielern sind allerdings auch 25 dabei, die nur bis zu 3 Einsätze hatten (Fachausdruck: Eintagsfliegen).

Aber: bei aller Euphorie - die Zahlen verschleiern doch ein wenig. Die Trainingsbeteiligung lässt nach wie vor zu wünschen übrig. 5 - 10 Leute sind schlicht und ergreifend eine Katastrophe, wobei es sich überwiegend um die gleichen Personen handelt. Ohne die „Zauberkunststücke“ von Christian Klees würden von den erwähnten Spielen vielleicht noch drei übrig bleiben. Allein seinem Engagement ist es zu verdanken, dass wir den Anschein erwecken, sehr aktiv zu sein. Und sicher auch ein negatives Beispiel für das Verschwinden von immer mehr Altherren-Mannschaften, die nicht über einen solchen „Hexenmeister“ verfügen. Vielleicht gelingt es uns ja diesen Trend zu stoppen??

 

Zum Schluss noch etwas in eigener Sache. Aus gesundheitlichen Gründen gab es keine Altliga-Jahresabschlussfeier 2012, diese wird aber nachgeholt und die Trophäen werden nachträglich überreicht (wie immer vom Festausschuss gewählt!).

 

Kein Jahresbericht ohne „Dankeschön“.

Was wären wir ohne unsere stillen Helfer? Schiedsrichter (Ulf - ganz herzlichen Dank!), Sportheimleiter (Rolf und Kurt) und nicht zuletzt Christian - ohne ihn würde unsere Altliga sehr „alt“ aussehen !

Lassen wir es also kommen, das Jahr 2014 - wir sind sehr gespannt.      

 

Ulli Scheunemann