Die nächsten

TERMINE:

 

 

mittwochs

19:00 Uhr

Training

in Sarau

(Halle)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besucherzaehler

Vorankündigung:

 

Statistik 2014

Freundschafts- und Pokalspiele

Spiele 9
gewonnen 6
unentschieden 0
verloren 3
 
 
  Anzahl Spiele Tore
Aki 1  
Albert 2 3
AP 7  
 Bernd K. 6 1
Boris 1  
Carsten 1  
Christian 3 1
Daniel B. 1  
 Daniel E.
7 1
Daniel S. 1  
 Frank 4 :-)
Gerrit K. 1  
Gerrit S. 2  
Jan 6  
Jo 1  
Jochen 1  
Kalle 4  
Karsten 4 1
Langer 4
 
Lottner 2 1
Mattias 1  
Micha 6 4
Mirko 3  
Nilser 2 1
Ole 4  
Otto 2  
Peppi 3 3
Rainer 2  
Ralf 4 1
Rolli 3  
Rudi 7 6
Schlacki 8 2
Schnulli 1  
Spletti 4 1
Stoffer 2  
Talko 9  
 Tim 2  
 Uwe 8 1
     

 

Ü40 - Kleinfeld - Kreispokal

Spiele 7
Siege 3
Unentschieden 1
Niederlagen 3


  Anzahl Spiele Tore
AP 6  
 Bernd K. 7  
 Bernd T. 6 1
Christian 1 2
Frank 6  
 Jan 7  
Kalle 6 1
Karsten 3 3
Langer 1  
Ralf 6  
Rolli 6  
Rudi 1  
Schlachter
1

Spletti 1  
Uwe 1  

 

Hallenturniere

Turniere 4
1. Platz 1
2. Platz  
3. Platz 1
5. Platz 1
7. Platz
1


  Anzahl Turniere Tore
AP 4 1
Bachi
1
4
Bernd T. 2  
Christian
1

Daniel E. 2 4
Frank 1  
Gerrit S. 2 2
Jan 4  
Jo 1  
Kalle 2  
Kirsche 1  
Langer
1

Nilser 2 4
Ole
1
1
Ralf 3 1
Rudi 4 1
Schlacki 2 3
Talko 2 2
Tim 2  
Torsten 1 2
Uwe 1  
 

  Jahresbericht der Alt Liga 2014


Das vergangene Jahr erinnerte etwas an eine Berg und Talbahn. „Aufs“ und „Abs“ begleiteten die letzten 52 Wochen. Zu den „Aufs“ gehörten die überwiegend sportlichen Erfolge - das „Highlight“ gegen den FC St. Pauli (2:8), sowie die Pokalspiele gegen Strand 08 (unglücklich 2:3) und TSV Ratekau (noch unglücklicher 7:8 nach 11 m Schießen), inklusive des immer positiven Erscheinungsbildes bei allen Sportveranstaltungen. Die „Abs“ beinhalten die erneut gestiegenen Absagen von Spielterminen (Tendenz steigend !!!) sowie die Beteiligung an den Trainingsabenden. Die Moral einiger Spieler ist schlicht gesagt „unterirdisch“ und man könnte an so manchen Tagen am liebsten die „Brocken in die Ecke schmeißen“! Aber wie das so ist – eine Nacht drüber schlafen – und vor allen Dingen an diejenigen gedacht, die regelmäßig gern erscheinen ... und schon steht man wieder auf der „Platte“! Nicht zuletzt ein Verdienst von Christian Klees, dessen Engagement und Einsatz nicht zu überbieten ist. Zur Statistik: von 17 ursprünglich geplanten Begegnungen wurden 7 (!) von der gegnerischen Seite wegen Spielermangel abgesagt. In den verbliebenen 10 Partien gab es 6 Siege und 4 Niederlagen. Das Torverhältnis von 36:32 lässt auf eine offensive Spielweise schließen. Es kamen (inklusive Halle) 42 Spieler zum Einsatz. Bei dieser Anzahl hatte Christian sicher die meiste Arbeit. Die Tore (mit Halle) verteilten sich auf 22 Schützen. Torjäger Nr.1 wurde erneut Rudi mit 6 Toren vor A.P. (5) und Schlacki (5). Die Einsatzkönige waren Rudi (11) vor Axel P. (10), Schlacki (10), Talko (10) und Jan Z.(10). Heim- und Auswärtsspiele hielten sich die Waage (je 5). Bei drei Hallenturnieren schieden wir bei den Kreishallenmeisterschaften nach der Vorrunde aus (unglücklich), in Ahrensbök wurden wir Dritter und in Malente Turniersieger.Vielen Dank an dieser Stelle für „Schiri“ Ulf und natürlich auch an Kurt, der nicht nur für ein ordentliches „Geläuf“ sorgte, sondern auch für die exzellente Erstversorgung nach Spielschluss bzw. Trainingsende zuständig war.

Zu guter Letzt ein paar Sätze in eigener Person. Mit dem abgelaufenen Jahr 2014 habe ich 25 Jahre als Coach der Alt Liga absolviert. Mit sehr großer Begeisterung haben wir alle Auftritte genossen, waren in manchen Jahren (fast) unschlagbar und überall ein gern gesehener Gast. Oft waren wir mehr Aktive, als Trikots vorhanden waren. Zirka 25 – 30 Spiele in einer Saison (April-Oktober) gehörten zur Normalität, 4 Partien in einer Woche kam auch mal vor. Auch 2 Hallenturniere an einem Sonntag sind in bester Erinnerung. Die Zeit nach der Wende wird unvergessen sein bleiben. Ob in Zingst, Bösdorf Ost, Zachun, Grevesmühlen oder Klütz – alle Auftritte waren eine Reise wert. Zwischen Neumünster, Kiel, Lübeck und Heiligenhafen haben wir unsere Spuren hinterlassen. Es gäbe mehr als hunderte Geschichten zu erzählen. Mit ebenso vielen Hauptdarstellern (Werner Lorenzen, Ali Unterhalt, Jörg Albrecht, Rainer Dräger, Hein Nath, Hubert Kick, Wolfgang Knoop, Theo Schnitzler, Arno Walter, Heinz Lotzin, Arno Burmeister, Karl Kröger, Gerd Thomsen, Werner Mitschke, Stephan Mohr, Kurt Treptow, Bruno Baasch, Horst Langfeldt, Karl Prehn, die Fölsch – Brother`s, Martin Scheunemann, Manfred Kröger, Wolfgang Nitz, Lars Kirschbaum,“Opa“ Stänner, Peter Lundius, Erwin Lademann, Dirk Göttsch, die Jähnke und die Pischinger Brüder, Heinz Böcker, Dirk Mielke, Manfred Beckmann, Jürgen Lindow, Rainer Flick, Ralf Kerstan, Viktor Meyer, Axel Kielhorn (um nur einige zu nennen) deren Geschichten so manches Buch füllen würden. Vielleicht mal ein ernsthafter Gedanke. Diese 25 Jahre werden immer in bester Erinnerung bleiben und mich stets gern zurück blicken lassen. Allerdings ist die Truppe auch in Zukunft bei Christian Klees in besten Händen. 61 Vereinsadressen zeugen von einem lebhaften Alt-Liga-Leben, angeführt von Thomas Schaaf und Magath.

Das war`s! Auf ein erfolgreiches 2015! Viel Glück und alles Gute!
Vielen Dank für ein Vierteljahrhundert mit Fortuna!

Ulli Scheunemann